Willkommen beim KSV AJAX

Handball in Köpenick

SG Ajax/Altglienicke / TSV Rudow II 32:22 (18:7)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Nach einem erfolgreich absolviertem Trainingslager in Großkoschen ging diese Woche für uns der Ligaalltag weiter. Zu gewohnter Zeit durften wir diesmal die Zweitvertetung aus Rudow begrüßen. Im Hinspiel mussten wir eine knappe Niederlage hinnehmen, umso motivierter waren wir, es in heimischer Halle besser zu machen.

KSV Ajax vs VSG Altglienicke 25:30

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in wC-Jugend

Mich als Trainer freut es, gesehen zu haben, wie die Mädels die Übungen aus dem Training offensiv im Spiel bis zum Schluss umgesetzt haben. Die Pink Ladies haben heute mit Feuereifer gekämpft und zeigten Körpereinsatz, der weh tat. Die besten Beispiele hierfür sind Hoppi und Emse, bei ihnen ist es einfacher aufzuzählen, welche Körperstellen nicht schmerzen.

Auch schön anzusehen war das heutige Debüt von Fräulein Fruhriep.

Björn Perzel

SG FES II - SG AJAX Altglienicke II 22:28 (12:17)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Na geil: da fährt man in die weite Ferne (Fahranweisung für den Glambecker Ring: „Fahren Sie ganz weit in den Nordosten Berlins, und bremsen Sie kurz vor Brandenburg“), und dann sagen reihenweise die Spieler ab! Klar, es sind Ferien, und von daher war es ohnehin unerwartet, dass dieses Wochenende ein Spieltag stattfanda aber glücklich ist man natürlich in einer solchen Situation nicht. Insbesondere dann nicht, wenn es zum Tabellenzweiten FES (den selbsternannten „Bären“) geht. Reihenweise waren Spieler im Urlaub, dann waren auch noch ein paar Spieler krank oder zur Dritten abgestellt (selbst der Chronist musste sich dem Alter und seinen Gebrechen beugen und den Platz zwischen den Pfosten für heute gegen den auf der Bank eintauschen). Alles in allem hatten wir 10 Spieler zur Verfügung. Darunter war glücklicherweise auch Schmitti, die Torhüterposition sollte also kein Problem darstellen. 

SG Ajx / Altglienicke II vs. Turnsport II 27:20 (16:8)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Alles neu macht der Mai, äh, der Januar!
Am Samstag war Turnsport II zum letzten Spiel der Hinrunde und gleichzeitig zu unserem ersten Spiel im Jahr 2018 in die Arche gekommen. Für uns stand (mal wieder) eine Positionsbestimmung und Neusortierung an: zum einen hatten wir zum Zwecke des Klassenerhalts einige Spieler aus der Startsechs an die Dritte abgegeben, und Philip meinte, dass sein Oberkörper mehr Training benötigt, weswegen er sich im Training ein paar Bänder im Sprunggelenk lädierte. Zum anderen hatten wir erfreulicherweise einige neue Spieler in die Mannschaft zu integrieren.  Dazu gehörten Rückkehrer wie Lennart, aber auch Spieler wie das nächste Mitglied der Trumpf-Familie (der den Berliner Handball interessiert und aufmerksam verfolgende Leser wird sich ausmalen können, dass so eine „Trumpf-Sammlung“ irgendwann komplettiert werden muss ;) ). Wie auch immer, vor dem Spiel wussten wir eigentlich nicht so richtig, wo wir stehen. 

Ajax Altglienicke II - HSG Neukölln III 25:25 (16:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Es ist der Kontinuität und den Lesegewohnheiten geschuldet, dass ich hier zu unserer Leistung am Samstag nur einen Spielbericht schreibe. Denn eigentlich fanden an diesem Abend zwei Spiele statt: Das erste von Minute 1 bis Minute 42 (und vielleicht auch noch in der letzten Minute), das zweite zwischen der 42. und der 59. Minute.
Der Blick auf das Hinspiel und die Tabelle machte die Ausgangssituation deutlich: Das Hinspiel ging 30:18 an den Gegner, und vor Spielbeginn stand Neukölln mit nur 3 Minuspunkten an der Tabellenspitze, wir auf Platz sechs. Dennoch Lichtblicke: Wir hatten eine (fast) volle Bank, und der Helene-Beach-Invalide war wieder am Start! Welcome back!

SG FES - SG Ajax/Altglienicke 20:25 (11:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Nachdem wir am vergangenen Samstag die Rückrunde mit einem Sieg gegen die Zweitvertretung von BFC Preussen einleiteten, ging es für uns an diesem Wochenende gegen FES. Vor uns konnte bereits unsere Zwote gegen die zweite Mannschaft von FES punkten und wir wollten es ihnen gleich tun. Trotz eines unteren Tabellenplatzes durften wir die Mannen von FES nicht unterschätzen, gelang es ihnen doch im letzten Spiel, einen Punkt gegen den Tabellenführer OSF zu holen.

SG Ajax / Altglienicke vs. BFC Preussen II 27:22 (15:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Die Serie hält!!!

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Hinrunde  letzte Woche gegen Turnsport war die Freude bei allen riesig. Doch trotz des Erreichens des Hinrundenziels wurde der Fokus sofort wieder auf das nächste Spiel gerichtet. Keine Zeit zum Ausruhen, nicht zurücklehnen, bloß nicht die Spannung verlieren! Ab jetzt hat uns jede Mannschaft einmal bespielt und alle werden umso motivierter sein, uns zu schlagen.

Also heißt es ab sofort: „Alles für den Aufstieg!“

Mit riesiger Unterstützung auf den Rängen und von den Sharks am Spielfeldrand ging das Spiel erst einmal rasant los.

SG Ajax / Altglienicke II vs. SG Narva

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40 II

5 € fürs Phrasenschwein…..

Sonntagabend gegen 18:45 Uhr, Heimspiel gegen Narva der Ü40 II. Die Ausgangslage war klar, Narva aktuell 3., wir im Mittelfeld. Narva mit voller Bank ( man ..wo kommen all die vielen  Menschen her) wir mit 1,5 Auswechslern auf der Bank. Nun zum Phrasenschwein: Hast du keine Chance, dann nutze Sie! Die ersten 5 Euro weg.  Wir haben nix zu verlieren! Die zweiten 5 Euro weg, langsam wird’s teuer: Kopf hoch, wenn wir schon verlieren, dann wollen wir mit erhobenen Hauptes dieses tun! Wieder 5 Euro. Wir tragen unsere Haut teuer zu Markte!  Misst, mein Taschengeld ist alle. Zum Spiel: Ein überraschender Beginn, fast ausgeglichen. Zur Halbzeit lagen wir dann doch deutlich mit 6:12 zurück. Man denkt, bei der Konstellation normal. Die zweite Hälfte haben wir noch einmal durch gute Kondition, Willen und Kampfeskraft sehr gut gegen gehalten. Gute Deckung, guter Torhüter, gute Spielzüge und gute Chancenverwertung zum Endstand von 16:21. Drei wichtige Aspekte zum Spiel, wir können kämpfen, wir helfen uns gegenseitig und auch eine Niederlage kann sich wie ein Punktgewinn anfühlen. Und zum Nachrechnen, für die, die es können, wir haben die zweite Hälfte mit 10:9 gewonnen!  So war es gestern! In diesem Sinne: „haut`se weg!“