männliche C-Jugend

Trainer
Carsten Blaß und Felix Ersel

mC
Di: 17.00 - 18.30 Archenhold-Gymnasium
Do: 17:00 - 18.30 Archenhold-Gymnasium

männliche E-Jugend

Trainer
Andy Cludass

Trainingszeiten - mE/wE/Minis
Mi: 17.00 – 18.30 Uhr Sporthalle Köpenzeile
Fr: 17.00 – 18.30 Uhr (mit wD) Sporthalle Köpenzeile

KSV-Ajax - SV Buckow 19:25 (8:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mC-Jugend

Am Samstag um 11:45 Uhr war es dann so weit.  Während es draußen, wie im Dezember typisch, in Strömen regnete, traf man sich in der warmen Arche zum Topspiel, 1. gegen 2., Buckow gegen Ajax. Wir wussten vorher, dass wir dieses Spiel nur über Kampf und Ehrgeiz gewinnen würden. Wir wollten von jedem mindestens 110% sehen, denn nach dieser bis Dato extrem starken Hinrunde war unser gesetztes Ziel Tabellenführung über Weihnachten, was auf keinen Fall unmöglich war. Aber um dieses Ziel zu erreichen, war es von Nöten, Buckow zu schlagen und mit einer fast vollen Bank, bis auf Till der leider krank Zuhause aus dem Bett die Daumen drückte und Jan der nicht in der Stadt war, hatte man gute Chancen. Das Spiel begann recht ausgeglichen und man begegnete sich auf Augenhöhe. Mit konzentrierten Abschlüssen und einer gut agierenden Abwehr blieb man gut dran.  Nur verlor man dann mehr und mehr den Faden und es schlichen sich unnötige Fehler ein, sodass Buckow den Vorsprung kontinuierlich ausbauen konnte und wir mit einem Rückstand von 4 Toren in die Pause gingen.

Marschroute für Hälfte 2, nicht den Kopf in den Sand stecken. Das sind nur 4 Tore, mit Konzentration im Angriff und einer genau so zupackenden Abwehr wie Buckow ist noch alles drin. Und siehe da -  ein 3 Tore Lauf innerhalb der ersten paar Minuten führte zum 11:12. Also wieder alles drin, doch wie auch schon in Halbzeit 1 wurden wir zu schnell nervös und warfen unsere Bälle im Angriff weg. Auch ein frühes Timeout, um die Jungs wieder runterzuholen, half nicht, wieder Ruhe ins Spiel zu bringen, was Buckow verhalf ihren Vorsprung langsam aber stetig auszubauen. Am Ende verloren wir mit 6 Toren (19:25), nehmen aber vor allem mit, woran wir in der nächsten Zeit arbeiten müssen und was schon gut lief.

Über Weihnachten werden wir auf einem guten 3. Platz verweilen, was ein enormer Sprung ist, verglichen mit der letzten Saison, wo wir bei jedem Spiel bangen mussten, dass wir eine Mannschaft stellen können. Die Jungs haben in dieser Hinsicht einen riesigen Schritt nach vorne gemacht, worauf vor allem wir Trainer sehr stolz sind und die Jungs nach der letzten Saison merken, wie viel Spaß es doch macht, zu gewinnen. Alle haben sich im Vergleich zur letzten Saison super entwickelt und es macht uns Trainern enorm Spaß mit ihnen zu arbeiten und jeder hat noch das Potential, sich immer weiter zu entwickeln.

Ein großer Dank geht aber auch an die Eltern, die zu jedem Spiel fahren und immer für gute Stimmung sorgen. Egal ob wir mit 10 Toren vorne oder hinten liegen, sie schaffen es immer wieder, die Mannschaft anzutreiben und grade dieser Support führt ganz oft zum Erfolg. WIR SAGEN DANKE! Und verabschieden uns bis zum 08.01.17 wo es im neuen Jahr wieder los geht und das direkt gegen Tabellennachbar Lichtenrade, gegen die man in der Hinrunde unglücklich mit 3 verlor. Aber man sieht sich immer zweimal in der Saison!

Bis dahin und mit besinnlichen und weihnachtlichen Grüßen, 

ein frohes Fest und ein guten Rutsch in Jahr 2017.

Eure männliche Jugend C